Besteuerung von Direktzusagen und Unterstützungskassen

August 2017
Die Altersversorgungsleistungen eines Arbeitgebers aufgrund einer Direktzusage oder die Versorgungsleistungen einer Unterstützungskasse stellen Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit dar und werden entsprechend besteuert.

Sofern die entsprechende Vereinbarung es vorsieht, können diese Versorgungsleistungen auch kapitalisiert werden.

Dies bedeutet, dass die Leistung nicht fortlaufend als wiederkehrende Zahlung erfolgt, sondern dass die Leistung in einer Summe ausgezahlt wird.

In diesem Fall handelt es sich um eine Vergütung für mehrjährige Tätigkeiten. Sie wird versteuert als außerordentliche Einkünfte.

Lesen Sie auch



Transfert du siège social (SA-SARL) : formalités
Transfert du siège social (SA-SARL) : formalités
Letztes Update am 24. Mai 2016 01:20 von SilkeCCM.
Das Dokument mit dem Titel "Besteuerung von Direktzusagen und Unterstützungskassen" wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutlich als Urheber kennzeichnen.