Kündigungsverbot und Sonderkündigungsschutz (Überblick)

Dezember 2016
Die Kündigung des Arbeitsverhältnisses kann unwirksam sein, wenn ein vertragliches Kündigungsverbot oder ein Sonderkündigungsschutz besteht.


Vertragliches Kündigungsverbot

In manchen Arbeitsverträgen oder Tarifverträgen ist geregelt, dass ein Arbeitnehmer beim Erreichen eines bestimmten Alters oder einer bestimmten Betriebszugehörigkeitsdauer nicht mehr gekündigt werden kann.

Er ist somit unkündbar.

Diese Unkündbarkeit bezieht sich aber nur auf die ordentliche Kündigung.

Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund kann niemals ausgeschlossen werden.

Den absolut unkündbaren Mitarbeiter gibt es daher eigentlich nicht.

Sonderkündigungsschutz

Es gibt zahlreiche Personengruppen, denen nicht einfach gekündigt werden kann.

Meist handelt es sich dabei um Personengruppen, die aufgrund ihrer Schutzbedürftigkeit vom Gesetz durch einen Sonderkündigungsschutz geschützt werden.

Folgende Arten des Sonderkündigungsschutzes gibt es dabei:

Lesen Sie auch :


Contrôle routier : les documents à présenter
Contrôle routier : les documents à présenter
Das Dokument mit dem Titel " Kündigungsverbot und Sonderkündigungsschutz (Überblick) " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.