Betriebsveräußerung beim Freiberufler

Dezember 2016


Der Veräußerungs-/ Betriebsaufgabegewinn muss immer anhand einer Bilanz ermittelt werden, selbst wenn der Selbständige seinen Gewinn bislang durch eine Einnahme-Überschussrechnung ermittelt hat.

Als außerordentliche Einkünfte unterliegt der Veräußerungsgewinn auf Antrag einer ermäßigten Steuerlast.

Entweder wird die Fünftelregelung angewandt oder ein ermäßigten Steuersatz in Höhe von 56% des durchschnittlichen Steuersatzes wird angewendet.

Für die Anwendung dieses Steuersatzes muss der Steuerpflichtige das 55. Lebensjahr vollendet haben oder im sozialversicherungspflichtigen Sinne dauernd arbeitsunfähig sein. Diese Ermäßigung darf nur einmal im Leben des Steuerpflichtigen in Anspruch genommen werden.

Lesen Sie auch :


Détention provisoire - Définition et durée
Détention provisoire - Définition et durée
Das Dokument mit dem Titel " Betriebsveräußerung beim Freiberufler " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.