Steuerliche Behandlung der privaten Nutzung eines Firmenwagens

Dezember 2016

Einnahmen aus einem Arbeitsverhältnis, die nicht in Geld bestehen werden als Sachbezug bezeichnet. Ein Sachbezug ist beim Arbeitnehmer als geldwerter Vorteil zu versteuern. Ein typischen Beispiel ist die kostenlose Überlassung eines Firmenwagens zur privaten Nutzung des Arbeitnehmers.

Abweichend von der sonstigen Sachbezugsbewertung gelten für die private Nutzung eines Firmenwagens besondere Regelungen:
  • private Nutzung des Firmenwagens zu privaten Fahrten (§ 8 Abs. 2 S. 2 EStG iVm § 6 Abs. 1 Nr. 4 EStG): Der geldwerte Vorteil wird nach der sogenannten 1%-Regel ermittelt, was bedeutet, dass pauschal für jeden Kalendermonat 1% des inländischen Listenpreises angesetzt wird.
  • Nutzung des Firmenwagens für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte (§ 8 Abs. 2 S. 3 EStG): Der geldwerte Vorteil wird pauschal für jeden Kalendermonat mit 0,03% des inländischen Listenpreises für jeden Entfernungskilometer zwischen Wohnung und Arbeitsstätte ermittelt.


Alternativ können die tatsächlichen Aufwendungen für die private Nutzung angesetzt werden, wenn ein Fahrtenbuch geführt wird.

In diesem Zusammenhang hat der Bundesfinanzhof jetzt entschieden, dass die 1%-Regel nur dann anzuwenden ist, wenn der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer auch tatsächlich einen Firmenwagen zur privaten Nutzung überlässt. Der Anscheinsbeweis für eine Privatnutzung ist nicht ausreichend, um eine Versteuerung der privaten Nutzung vorzunehmen (Urteil vom 21.04.2010, Az. VI R 46/08).

In dem verhandelten Fall war die Privatnutzung der Firmenwagen arbeitsvertraglich verboten. Das Finanzgericht war jedoch der Auffassung, dass der Beweis des ersten Anscheins auch für eine private Nutzung des Firmenwagens spreche. Es wurde ein geldwerter Vorteil anhand der 1%-Regel ermittelt. Dem folgte der Bundesfinanzhof nicht, da eine Überlassung des Firmenwagens zur Privatnutzung nicht festgestellt werden konnte.

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " Steuerliche Behandlung der privaten Nutzung eines Firmenwagens " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.