Mietminderung wegen Schimmel

Dezember 2016

Das Amtsgericht München hat entschieden, dass bei Schimmelbildung eine Mietminderung in Höhe von bis zu 100% möglich ist (Urteil vom 11.06.2010, Az. 412 C 11503/09).

In dem verhandelten Fall herrschte in den gemieteten Räumen eine so hohe Feuchtigkeit, dass eine Schimmelbildung nur durch ständiges ununterbrochenes Lüften vermieden werden konnte. Ein derartiges Lüftungsverhalten schränkt jedoch die Wohnungsnutzung sowie das Lebensverhalten der Mieter ein und ist damit unzumutbar. Aufgrund der konkreten Gesundheitsgefährdung ist eine Mietminderung gerechtfertigt.

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " Mietminderung wegen Schimmel " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.