Häufige Fehler beim Mietvertrag

Dezember 2016


Anhand werden die häufigen typischen Fehler, die mit dem Mietvertrag zusammenhängen.

Mietvertragsform

  • Die Vereinbarungen bezüglich des Mietvertrags inklusive den Mietbetrag, Nebenkosten usw. müssen schriftlich festgehalten werden. Eine mündliche Vereinbarung lässt sich im rechtlichen Sinne nicht nachweisen.
  • Sollte der Mietvertrag innerhalb von einem Jahr nach Einzug in die Wohnung nicht abgeschlossen werden, wird der Mietvertrag unbefristeter Dauer sein.

Kündigung eines Mietvertrags

  • Die Kündigung eines Mietvertrags muss schriftlich, eigenhändig unterschrieben und ausgehändigt werden. Sonst wird das Mietverhältnis im rechtlichen Sinne nicht gekündigt werden.

Widerspruch des Mieters gegen die Kündigung(§ 574b)

  • (1) Der Widerspruch des Mieters gegen die Kündigung ist schriftlich zu erklären. Auf Verlangen des Vermieters soll der Mieter über die Gründe des Widerspruchs unverzüglich Auskunft erteilen.
  • (2) Der Vermieter kann die Fortsetzung des Mietverhältnisses ablehnen, wenn der Mieter ihm den Widerspruch nicht spätestens zwei Monate vor der Beendigung des Mietverhältnisses erklärt hat. Hat der Vermieter nicht rechtzeitig vor Ablauf der Widerspruchsfrist auf die Möglichkeit des Widerspruchs sowie auf dessen Form und Frist hingewiesen, so kann der Mieter den Widerspruch noch im ersten Termin des Räumungsrechtsstreits erklären.
  • (3) Eine zum Nachteil des Mieters abweichende Vereinbarung ist unwirksam.

Frühzeitige Auflösung des Mietvertrags beim vorhandenen Nachmieter

  • Grundsätzlich soll die dreimonatige Kündigungsfrist eingehalten werden. Sollte allerdings ein zahlungsfähiger Nachmieter vorhanden sein , wäre die Frage von reiner Kulanz des Vermieters , die frühzeitige Kündigung des ursprünglichen Mieters zu akzeptieren.

Zahlungsverzug bei Miete

  • Bei Nichtzahlung zweier aufeinander folgenden Monatsmieten kann und darf der Vermieter den Mietvertrag fristlos kündigen.

Gartengestaltung

  • Sollte es nichts im Mietvertrag auf die Gartengestaltung ergeben, darf der Garten je nach Belieben des Mieters gestaltet werden. Selbst nach dessen Auszug kann er im derzeitigen Zustand belassen werden.

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " Häufige Fehler beim Mietvertrag " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.