Wie schreibe ich einen Beschwerdebrief?

Dezember 2016

Es gibt Situationen, wo man sich in die Enge oder Art betrieben wird, dass man sich auf der Stelle seinen Ärger Luft lassen will. Ratsamer ist es jedoch bei solchen Situationen einen Beschwerdebrief zu schreiben.
Zwar sind Beschwerdewege verschieden, soll es aber eine wirkungsvollen Beschwerdebrief thematisch verfasst werden.

Erster Regel

  • Der Beschwerdebrief darf nicht anonym eingereicht beziehungsweise geschickt werden. Vielmehr muss der vollständige Name eingefügt werden.

Zweiter Regel

  • Sarkastische und ironischbetonte Ausdrucksweisen haben bei einem Beschwerdebrief nichts zu suchen. Durch Vorwürfe und Beleidigungen werden Sie keinem Ziel nah sein. Man wird nur dadurch die Situation verschlimmern.

Dritter Regel

  • Der Ton macht die Musik: ganz objektiv und sachlich bei der Sache bleiben. Weder von Gefühlen und Vorurteilen darf die Rede nicht sein. Versuchen Sie sich in der Lage der anderen Parteien zu versetzen. So werden Sie Ihre Aussichten auf Erfolg steigern.

Vierter Regel

  • PS: Sollte im Beschwerdebrief einen Schadenersatz angefordert werden, sollte einen rechtlichen Fachratschlag angenommen werden.

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " Wie schreibe ich einen Beschwerdebrief? " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.