Eltern der Sternenkindern sollen das lesen!

Dezember 2016

"Als Sternenkinder (Schmetterlingskinder und Engelskinder)werden im engeren und ursprünglichen Sinn Kinder bezeichnet, die mit einem Gewicht von weniger als 500 Gramm vor, während oder nach der Geburt versterben."


Lebendgeburt, Totgeburt, Fehlgeburt

(1) Eine Lebendgeburt liegt vor, wenn bei einem Kind nach der Scheidung vom Mutterleib entweder das Herz geschlagen oder die Nabelschnur pulsiert oder die natürliche Lungenatmung eingesetzt hat.

(2) Hat sich keines der in Absatz 1 genannten Merkmale des Lebens gezeigt, beträgt das Gewicht der Leibesfrucht jedoch mindestens 500 Gramm, gilt sie im Sinne des § 21 Abs. 2 des Gesetzes als ein tot geborenes Kind.

(3) Hat sich keines der in Absatz 1 genannten Merkmale des Lebens gezeigt und beträgt das Gewicht der Leibesfrucht weniger als 500 Gramm, handelt es sich um eine Fehlgeburt. Sie wird in den Personenstandsregistern nicht beurkundet. Eine Fehlgeburt kann von einer Person, der bei Lebendgeburt die Personensorge zugestanden hätte, dem Standesamt, in dessen Zuständigkeitsbereich die Fehlgeburt erfolgte, angezeigt werden. In diesem Fall erteilt das Standesamt dem Anzeigenden auf Wunsch eine Bescheinigung mit einem Formular nach dem Muster der Anlage 13.

(4) Eine Fehlgeburt ist abweichend von Absatz 3 als ein tot geborenes Kind zu beurkunden, wenn sie Teil einer Mehrlingsgeburt ist, bei der mindestens ein Kind nach Absatz 1 oder 2 zu beurkunden ist; § 21 Abs. 2 des Gesetzes gilt entsprechend.(§ 31)

Neuregelung ab 15.05.2013 für die Sternenkindern


Bescheinigung vom Sternenkind

Diese Bescheinigung enthält die persönlichen Angaben des Kindes. Sprich:
  • Vor- und Familienname.
  • Geschlecht.
  • Geburtstag
  • Geburtsort
  • Persönliche Angaben jeweils des Vaters/der Mutter.
  • Religionszugehörigkeit.

Zuständige Behörden

Zwar steht den Eltern frei, die Totgeburt oder Fehlgeburt anzuzeigen, doch haben sie sich ans Standesamt in dessen Zuständigkeitsbereich die Fehlgeburt erfolgte zu wenden.

Erforderliche Unterlagen zur Anzeige


Ausstellungsgebühren einer Bescheinigung

Zwar werden Gebühren für die Ausstellung einer solchen Bescheinigung erhoben , jedoch unterscheiden sie sich je nach Bundesgebiet.
© haz.
Alle Angaben ohne Gewähr.Quelle

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " Eltern der Sternenkindern sollen das lesen! " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.