Was man zur Räumungsklage wissen muss

Dezember 2016

Im anderen Artikel hat man das Thema der Kündigung wegen Eigenbedarf näher untersucht. Nun waere es hinzufuegen , dass ein weiterer Grund für die Kündigung des Mitverhältnisses ein Zahlungsverzug des Mietbeitrags wäre .

Anlass zur Räumungsklage


Sollte der Mieter der Anforderung des Vermieters nicht nachkommen wollen, hat der Vermieter das Recht dazu, eine Räumungsklage voranzutreiben. Anbei wird einen kurzen Überblick über dieses Phänomen verschaffen.
Erfolgsaussichten des Vermieters zu steigern, soll die Eigenbedarfskündigung fristgerecht angemeldet werden. In Bezug auf die Räumungsklage entscheidet der Streitwert über die Zuständigkeit des Gerichtes. Beim Streitwert ab 5001,00 Euro wäre das das Landgericht für den Mietstreit zuständig. Andernfalls das Amtsgericht.

Kosten der Räumungsklage


Zuerst soll klargestellt werden, dass der Vermieter die Kosten der Räumungsklage zuerst bezahlen muss, die Räumungsklage gerichtlich voranzutreiben. Die Bewilligung der Prozesskostenhilfe bedarf gemäß § 114 ff. ZPO die Zahlungsunfähigkeit der antragstellenden Partei.
Sollte der Vermieter den Fall mit Erfolg abgeschlossen haben, kommen dem Mieter sowohl Anwaltskosten als auch die Gerichtskosten zur Last.

Dauer einer Räumungsklage


In der Theorie kann der Richter Nachfristen für die Wohnungsmausräumung festlegen. Doch dauert es in der Praxis von 06 Monate bis zum einen Jahr die Wohnung leerzuräumen.

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " Was man zur Räumungsklage wissen muss " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.