Einspruch gegen den Steuerbescheid verfassen

Dezember 2016

Aus einem oder anderem Grund spielt ein Steuerzahler Einspruch gegen den Streubescheid zu erheben. Doch weiß man nicht genau, wie das Einspruchsschreiben gegen den Steuerbescheid aussehen soll.
Anbei wird ein Formulierungsvorschlag fuer einen Einspruch gegen den Steuerbescheid eingebracht.

[ Einspruch gegen den Steuerbescheid]


Steuerdaten des Steuerzahlers:
Name, Vorname.
Anschrift.
Telefonnummer

An das zuständige Finanzamt.
Vollständige Anschrift.

(XXX- Stadt, den [ aktuelles Datum]
Betreff : Einspruch gegen den Steuerbescheid ( Steuernummer : XXX )vom [Datum XXX]


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit lege ich gegen den oben genannten Steuerbescheid frist- und formgerecht Einspruch ein.

Einspruchsgründe :
  • [In diesem Aufsatz hat der Steuerzahler die Gründe vorzubringen, weswegen er den Steuerbescheid für falsch hält].
  • Hier gilt es zu beachten, dass der Steuerzahler, der seinen Steuerbescheid für falsch hält , hat seine Begründung zu rechtfertigen. Als Gründe kann:
    • Nicht- Anerkennung von Kosten , die anerkannt werden müssen.
    • Kostenverrechnung.
    • Unzulässige / unerlaubte Steuermessung.
    • Nicht - Beachtung von steuerzahlerfreundlichen Gerichtsurteilen.
  • Schicken Sie mir die schriftliche Bestätigung des Einspruchseingangs auf die oben genannte Adresse zu.

Mit freundlichen Grüßen

(Handschriftliche Unterschrift)

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " Einspruch gegen den Steuerbescheid verfassen " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.