Kürzung des Weihnachtsgeldes wegen Krankheit rechtens

Dezember 2016

Das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass ein Arbeitgeber das Weihnachtsgeld kürzen kann, wenn der Arbeitnehmer längere Zeit krank gewesen ist (Urteil vom 26.03.2010, Az. 6 Sa 723/09).

In dem verhandelten Fall war eine Arbeitnehmerin sechs Monate lang krank. Daraufhin erhielt sie kein Weihnachtsgeld. Die Richter entschieden, dass die Kürzung des Weihnachtsgeldes wegen der Krankheit der Arbeitnehmerin rechtens ist. Ein Arbeitgeber darf die Höhe der Weihnachtsgratifikation davon abhängig machen, wie viel der Arbeitnehmer tatsächlich gearbeitet hat.

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " Kürzung des Weihnachtsgeldes wegen Krankheit rechtens " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.