Was man zur ADAC-Kündigung wissen muss

Dezember 2016

Jedem ADAC- Mitglied muss es bewusst sein, die ADAC-Mitgliedschaft schriftlich zu beenden ist. Ein wirksames Kündigungsschreiben ist innerhalb von der vertraglich vereinbarten Kündigungsfristen einzureichen ist. Grundsätzlich beträgt die vorausgesetzte Kündigungsfrist 03 Monate. Dabei gilt es zu beachten, dass der ADAC- Laufzeitvertrag 01 Jahr gültig ist. Bei Nicht oder bei unwirksamer Kündigung wird sich der Vertrag um ein weiteres Jahr verlängern.

Beispiel: Wird der Vertrag beispielsweise am 01.03.2014 abgeschlossen, muss ein wirksames Kündigungsschreiben spätestens bis zum 28.12.2013 beim ADAC eingegangen sein.
Right

PS: Sollte es um eine außerordentliche Kündigung der ADAC-Mitgliedschaft gehen, muss die vertraglich vereinbarte Kündigungsfrist nicht eingehalten werden. Diese kann aufgrund von nicht akzeptablen Preiserhöhung, Nicht-Vollbringung von der vertraglich vorgesehenen Leistungen oder aufgrund vom Schadenfall. Dabei beträgt die Kündigungsfrist 01 Monat.
  • ADAC-Kontaktdaten:
    • Postanschrift: ADAC -Mitgliederservice
      • 81360 München
    • ADAC- kündigen: Kunden-Service: 089/7676-0 (Montag - Freitag 9°°-20°° Uhr u. am Samstag. von 9°° - 15°°)
    • ADAC kündigen: Faxnummer: 08976766346
    • ADAC- Webseite: http://www.adac.de/
  • Wichtige Inhalte des Kündigungsschreibens:
    • Vollständiger Name und Postanschrift des ADAC- Mitglieds.
    • ADAC-Kundennummer
    • Erwünschter Vertragsbeerdigungstermin.
    • Handschriftliche Unterschrift.

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " Was man zur ADAC-Kündigung wissen muss " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.