Wiederufsrecht 2014 : Änderungen im Überblick

März 2017

Was die Informationspflicht im Fernabsatz ab 2014 angeht , hat man im anderen Beitrag kennen gelernt. Nun wird es anbei ein Blick übers Wiederufsrecht 2014 und alle miteingeführten Änderungen geworfen.
  • Die Wiederufsrechtsregeln werden auf europäische Ebene gebracht.
  • Die Widerrufsfrist in Europa beträgt jetzt 14 Tage nach Erhalt der Ware.
  • Ein Widerrufsschreiben gegebenenfalls telefonischer oder per Email Wiederuf sind Grundvoraussetzungen geworden, vom Rückgaberecht Gebrauch zu machen.
  • Ein Formular für den Widerruf muss den Kunden zur Verfügung gestellt werden.
  • Die Vertragsparteien (in dem Falle die Kunden können deren Wiederufsrecht in Bezug auf Gas- und Stromlieferverträge geltend machen, wenn sie diesen Online oder per Telefon abgeschlossen haben.
  • Was das Rückporto angeht, muss der Kunde aus gesetzlichem Blickwinkel das Rückportokosten ab Juni 2014 tragen. Für die Rücksendungskosten der Ware kommt der Verkäufer, bei Nicht- Übereinstimmung der Ware mit deren Beschreibung.
  • Sollte der Kunde von seinem Wiederufsrecht Gebrauch gemacht haben, muss er auf seine Kaufpreis nicht mehr als 02 Wochen warten.

Lesen Sie auch


Erstellt von Janine01.
Das Dokument mit dem Titel "Wiederufsrecht 2014 : Änderungen im Überblick " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutlich als Urheber kennzeichnen.