Die besten 7 Tipps für einen sicheren Kontowechsel

Dezember 2016

Anbei werden paar Ratstipps für diejenigen zusammengefasst, die ein Bankkontoinhaber beim Kontowechsel zu beachten hat:

die neue Kontonummer, beziehungsweise die neuen Bankleitzahl sowie IBAN und BIC-Code zukommen lassen.
  • Die verschiedenen Zahlungspartner müssen aufgelistet und mit der neuen Bank mitgeteilt werden. Sprich : Vermieter ,Strom-, Gas- und Wasserversorger, Krankenkassen, Versicherungen , Finanzamt , Telefon- und Internetanbieter, Gebühreneinzugszentrale GEZ für Rundfunkgebühren,Kabelfernseher Provider,Anbieter von Abonnements ,GEZ.
  • Bei vorhandenen Daueraufträgen soll es für Umstellung gesorgt werden.
  • Im Zuge der Änderung der Girokontoverbindung soll es auch an die Änderung der bei den Online-Diensten,-Communities, -Auktionsplattformen oder -Versandhändlern gedacht werden. Dazu zählen zum Beispiel: Minitel, T-Online, AOL, CompuServe, Ebay , Pay Pal , iTunes, und so weiter.
  • Mit einer Bearbeitungszeit von 1 bis 02 Monaten soll der Bankkunde rechnen und für einen reibungslosen Geldeingang beziehungsweise Geladausgang sichern.
  • Sollte der Bankwechsel erfolgreich abgeschlossen sein, soll der Bankkunde die alte Bankkarte zurückgegeben. Die restlichen Guthaben werden auf das neue Kontoübertragen und ggf. Dispokredite per Lastschrift eingezogen.

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " Die besten 7 Tipps für einen sicheren Kontowechsel " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.