Tipps zum Absetzen von Arbeitsmitteln

Dezember 2016

Die Steuerbarkeit der Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer unter die Lupe anzurechnen ist es unter anderem die Anrechnung der Arbeitsmittel.
Dieser Beitrag listet alle möglichen Mittel, die ein Inhaber eines häuslichen Arbeitzimmer anzuwenden hat:
Wichtig für die Einstufung als Arbeitsmitteln ist, dass der entsprechende Gegenstand weit überwiegend für berufliche Zwecke genutzt wird.
Dabei gilt es festzuhalten, dass die Anschaffungskosten unter 410 Euro (plus Umsatzsteuer) als Werbungskosten absetzen lassen. Betragen sie höher als diese Summe lassen sie sich über die Nutzungsdauer des Gegenstands abschreiben.Siehe dazu Folgendes:
  • Safe: Nutzungsdauer: 23 Jahre: AfA-Satz:4,4%
  • Papierkorb
  • Kalender.
  • Abschreibungen (AfA).
  • Anrufbeantworter : Nutzungsdauer: 5 Jahre: AfA-Satz: 20,0%.
  • Büromöbel (Beistelltisch, Tisch mit Sitzgruppe, Bücherschrank):Nutzungsdauer:13 Jahre: AfA-Satz : 7,7 %.
  • Aktenvernichter : Nutzungsdauer :8 Jahre: AfA-Satz:12%.
  • Computer (PC) und dazu gehörende Drucker, Scanner, Software für PC (bis 410 Euro ohne Umsatzsteuer sofort absetzbar): Nutzungsdauer: 3 Jahre: AfA-Satz: 33,3 %.
  • Diktiergerät: Nutzungsdauer: 5 Jahre: AfA-Satz: 20,0%.


Alle Angaben ohne Gewähr

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " Tipps zum Absetzen von Arbeitsmitteln " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.