Abmahnung wegen Alkohol am Arbeitsplatz

Oktober 2017

In Deutschland wird auf den meisten Festen Alkohol konsumiert. Am Arbeitsplatz ist Alkohol jedoch nicht gerne gesehen. Erscheint ein Arbeitnehmer mit einer Alkoholfahne am Arbeitsplatz, können Sie als Vorgesetzter ihn abmahnen, unabhängig davon ob es sich um ein einmaliges Fehlverhalten handelt oder ob eine Alkoholkrankheit vorliegt.


Alkoholkonsum und Arbeitsrecht

Das Arbeitsrecht sieht kein generelles Alkoholverbot vor. Allerdings kann der Arbeitgeber im Rahmen einer Betriebsvereinbarung den Alkoholkonsum am Arbeitsplatz oder das Erscheinen unter Alkoholeinfluss am Arbeitsplatz verbieten. Dies ist besonders dann der Fall, wenn der Arbeitnehmer unter Alkoholeinfluss seiner Arbeit nicht mehr in angemessenem Maße nachgehen kann.

Nach mehreren erfolglosen Abmahnungen kann einem oft betrunkenen Arbeitnehmer verhaltensbedingt ordentlich gekündigt werden. Für eine fristlose Kündigung braucht es in der Regel einen weiteren Grund.

Muster für Abmahnung wegen Alkohol am Arbeitsplatz

Wenn Sie einen Arbeitnehmer wegen alkoholbedingtem Fehlverhalten abmahnen möchten, nutzen Sie die folgende Vorlage.


Abmahnung wegen Alkohol am Arbeitsplatz



Vor- und Nachname des Vorgesetzten
Straße und Hausnummer
PLZ Ort


Vor- und Nachname des Arbeitnehmers
Straße und Hausnummer
PLZ Ort

Ort, Datum


Betreff: Abmahnung wegen Alkohol am Arbeitsplatz

Sehr geehrte/r Frau/Herr _______ ,

zu unserem Bedauern mussten wir feststellen, dass Sie gegen das vertragliche Alkoholverbot verstoßen haben, indem Sie am __.__.20__ unter Alkoholeinfluss zur Arbeit erschienen sind und in diesem Zustand Ihre Arbeitsleistung nicht vollständig zur Verfügung stellen konnten.

Hiermit fordere ich Sie ausdrücklich auf, das oben geschilderte Verhalten in Zukunft zu unterlassen und Ihre Pflichten aus dem Arbeitsverhältnis ordnungsgemäß zu erfüllen.

Im Falle einer Wiederholung des in dieser Abmahnung gerügten Verhaltens müssen Sie mit einer Kündigung des Arbeitsverhältnisses rechnen.

Eine Durchschrift werden wir zu Ihrer Personalakte nehmen. Quittieren Sie bitte den Erhalt der Abmahnung durch Ihre Unterschrift.

Mit freundlichen Grüßen,
_______ [handschriftliche Unterschrift]



Ich, Frau/Herr _______ , bestätige den Erhalt der Abmahnung.
_______ [handschriftliche Unterschrift des Mitarbeiters]
Ort, Datum


Foto: © ostill - 123RF.com

Lesen Sie auch

Erstellt von Janine01. Letztes Update am 7. Oktober 2017 03:04 von SilkeCCM.
Das Dokument mit dem Titel "Abmahnung wegen Alkohol am Arbeitsplatz" wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutlich als Urheber kennzeichnen.