Steuererklärung für 2014: diesen Änderungen müssen Sie bedenken!!

Dezember 2016


Ab 2013 traten einigen steuerliche Änderungen in Kraft, die Sie bei der Erstellung Ihrer Steuererklärung für 2013 nicht vergessen dürfen.
  • Vorausgesetzt, dass beide Ehepartner unbeschränkt steuerpflichtig und nicht dauernd getrennt sind, haben sie die Wahl zwischen Zusammenveranlagung und den Splittingtarif (§ 26b EStG) UND Einzelveranlagung für Ehegatten wählen. In dem Fall bekommt jeder Ehegatte seinem eigenen Steuerbescheid. Die Steuer jeweils nach dem Grundtarif berechnet. Bei jedem Ehegatten werden die üblichen Frei-, Pausch- und Höchstbeträge wie bei Ledigen gewährt.
  • Jeder Ehegatte gibt in seiner Steuererklärung nur die erzielten Einnahmen an, und kann nur die Werbungskosten oder Betriebsausgaben , Sonderausgaben, außergewöhnliche Belastungen sowie nach § 35a EStG begünstigte Aufwendungen für Handwerker und Hilfen in Haus und Garten absetzen
  • Ehegattensplitting für eingetragene Lebenspartnerschaften : Mit Beschluss vom 7.5.2013 (Az. 2 BvR 909/06, 2 BvR 1981/06 und 2 BvR 288/07) hatte das Bundesverfassungsgericht entschieden, dass eingetragene Lebenspartnerschaften steuerlich der Ehe gleichgestellt werden müssen. Das gilt insbesondere auch für die Anwendung des Ehegattensplittings.
  • Freibeträge für Ehrenämter:Seit 2013 kann man ehrenamtliche Tätigkeit in Vereinen oder Bildungsstätten von der Steuer absetzen.
  • Ab 2013 werden die Freibeträge für ehrenamtliche Tätigkeiten(sprich ehrenamtliche Tätigkeiten in Rettungsunternehmen, ehrenamtliche Tätigkeiten in öffentlichen Einrichtungen, deren Verbänden und Arbeitsgemeinschaften sowie in öffentlich-rechtlichen Religionsgemeinschaften und im Bildungswesen, ehrenamtliche Tätigkeiten in der Wohlfahrtspflege, ehrenamtliche Tätigkeiten), erhöht. Dadurch wurde der Übungsleiter-Pauschbetrag von bisher 2.100 € auf 2.400 € (§ 3 Nr. 26 EStG) und die Ehrenamtspauschale von 500 € auf 700 € erhöht(§ 3 Nr. 26a EStG).





Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " Steuererklärung für 2014: diesen Änderungen müssen Sie bedenken!! " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.