Anleitung zur Löschung unerwünschter Einträge im Web

Dezember 2016

In diesem Beitrag haben wir einen Blick über die Löschung der Internetprofilen geworfen. Doch lässt sich nicht darüber streiten, dass dies die Löschung von Google-Einträge bedeutet.
Anhand diesem Beitrag wird es behandelt, wie man sein Google-Einträge löschen kann.

Dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs im Mai 2014 zu Folge darf man die Löschung von Suchmaschinen-Personaleinträgen stellen und Google muss dieser stattgeben.
Zu Detail:
  • Adressenlink zum Antrag auf Entfernen von Suchergebnissen nach europäischem Datenschutzrecht
  • Alle verlangten Infos sind sorgfältig auszufüllen: sprich die persönlichen Daten, E-Mail-Adresse, alle URL's für die betroffenen Suchergebnisse.
  • Einen plausiblen Grund für die Löschung von Suchmaschinen-Personaleinträgen muss dabei angegeben werden.
  • Die Antragsberechtigten sind diejenigen, die deren Datenschutzrechte gegenüber dem Recht der Öffentlichkeit auf Informationen überwiegen.
  • Schließlich ist es hinzufügen, dass der Antrag nur innerhalb der Europäischen Union, Island, Norwegen, Lichtenstein und in der Schweiz zu beantragen ist.

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " Anleitung zur Löschung unerwünschter Einträge im Web " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.