Beispiel für einen Widerspruch gegen Ablehnung der Kostenübernahme der Brustverkleinerung für transsexuelle

Dezember 2016

Widerspruch gegen Ablehnung der Kostenübernahme der Brustverkleinerung


Transsexuelle Person : Namen & Versicherungsnummer ( ***)& Zeichensummer (***)


An die Krankenkasse (****)
Anschrift (****)
Ort, Datum(***)

.
.
.



Betreff: Widerspruch gegen den Bescheid vom ( Schreibensdatum (***) & Aktenzeichen(***)

Sehr geehrter Herr ( Name des Ansprechpartners: ****)!

Mit dem Schreiben vom ...(Datum)........ (Aktenzeichen: (***).......haben Sie meinen Antrag auf Kostenübernahme der Kosten der Brustverkleinerung abgelehnt.

gegen Ihren oben genannten Bescheid ....... lege ich -als transsexuelle Frau hiermit WIDERSPRUCH

Begründung:


Ihr Ablehnungsbescheid steht mit der der Rechtslage nicht in Einklang.


Denn es ging das Folgende aus dem Januar 2012, veröffentlichten Urteil des Sozialgerichts (SG) Wiesbaden (Az.: S 1 KR 89/08) hervor:

"Stimmt eine Krankenkasse der geschlechtsangleichenden Operation eines Transsexuellen zu, muss sie gegebenenfalls auch für die Kosten von Folgeoperationen aufkommen".

Zur Vermeidung eines zeit- und kostenaufwändigen Klageverfahrens bitte ich Sie, das Widerspruchsverfahren ggf. ruhend zu stellen den Ablehnungsbescheid vom (***)aufzuheben und mir die Kostenübernahme der Brustverkleinerung einzuwilligen.

Mit freundlichen Grüßen
Vorname Nachname
Persönliche Unterschrift

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " Beispiel für einen Widerspruch gegen Ablehnung der Kostenübernahme der Brustverkleinerung für transsexuelle " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.