Ab dem 01.01.2015 :Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde auch für Praktikanten

Februar 2017

Die Praktikantinnen und Praktikanten werden sich ab dem 01.01.2015 durchatmen und über deren gesetzliche Mindestlöhne von 8,50 Euro pro Stunde freuen: Doch kann die Reglung nicht alle Praktikanten interessant sein, weil nicht alle davon betroffen sind.
Anbei die Auflistung hierfür.
  • Praktikanten und Praktikantinnen außerhalb einer Ausbildung oder eines Studiums mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder einem Studienabschluss.
  • Praktikanten und Praktikantinnen einem freiwilligen Praktikum begleitend zu Studium oder Ausbildung ab dem vierten Monat.
  • Praktikanten und Praktikantinnen in einem freiwilligen Praktikum begleitend zu Studium oder Ausbildung, wenn bereits ein solches Praktikumsverhältnis mit demselben Ausbildenden bestanden hat.
  • Praktikanten und Praktikantinnen in einem freiwilligen Praktikum zur Orientierung bei der Berufs- und Studienwahl ab dem vierten Monat.


Nicht davon betroffen sind die folgenden:
  • Minderjährige Praktikanten
  • Pflichtpraktikanten im Rahmen einer Schul- Ausbildungs- Uniordnung.
  • Dreimonatiges Praktikum
  • Berufsausbildungsvorbereitungspraktikum nach den §§ 68 bis 70 des Berufsbildungsgesetzes.

Lesen Sie auch


Erstellt von Janine01. Letztes Update am 1. Oktober 2014 13:04 von Janine01.
Das Dokument mit dem Titel " Ab dem 01.01.2015 :Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde auch für Praktikanten" wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutlich als Urheber kennzeichnen.