Betriebsveranstaltungen

Dezember 2016

Gemäß R 19.5 Absatz 2 Lohnsteuerrichtlinie (LStR) werden unter dem Begriff "Betriebsveranstaltung" Veranstaltungen auf betrieblicher Ebene zusammengefasst, die einen gesellschaftlichen Charakter haben und bei denen die Teilnahme allen Betriebsangehörigen offen steht. Hierzu zählen beispielsweise Betriebsausflüge, Weihnachtsfeiern oder Jubiläumsfeiern.

Bei Betriebsveranstaltungen führen Zuwendungen des Arbeitgebers an die Arbeitnehmer unter den folgenden Voraussetzungen nicht zu Arbeitslohn (R 19.5 Absatz 1 LStR):
  • Es handelt sich um eine herkömmliche Betriebsveranstaltung: Eine übliche Betriebsveranstaltung liegt insbesondere dann vor, wenn jährlich nicht mehr als zwei Veranstaltungen durchgeführt werden (R 19.5 Absatz 3 LStR).
  • Es handelt sich um übliche Zuwendungen: Hier ist insbesondere die Freigrenze von 110 Euro zu beachten. Wenn die Bruttoaufwendungen für die üblichen Zuwendungen je Arbeitnehmer und je Veranstaltung mehr als 110 Euro betragen, sind diese Aufwendungen als Arbeitslohn zu qualifizieren (R 19.5 Absatz 4 Satz 2 LStR).

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " Betriebsveranstaltungen " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.