Wer ist überhaupt kirchensteuerpflichtig?

Dezember 2016

Wer ist überhaupt kirchensteuerpflichtig? Anbei wird der Versuch unternommen, diese Titelfrage zu beantworten.


Wer muss in Deutschland Kirchensteuer zahlen?

Die Kirchensteuerplicht tritt mit dem Beginn der Zugehörigkeit zur steuererhebenden Religionsgemeinschaft (römisch-katholische, die evangelische, Israelitischen Kultusgemeinden, Altkatholike Kirche). Die Rede anbei von:
  • durch den Akt der Taufe.
  • beim Kircheneintritt / Kirchenwiedereintritt mit Beginn des auf den Eintritt folgenden Monats.
  • durch kirchliche Trauung
  • beim Kircheneintritt / Kirchenwiedereintritt mit Beginn des auf den Eintritt folgenden Monats,
  • beim Übertritt aus einer anderen steuerberechtigten Religionsgemeinschaft mit Beginn des auf den Übertritt folgenden Monats, nicht jedoch vor dem Ende der bisherigen Kirchensteuerpflicht.
  • Eintrag als kirchenzugehörig in das Personenstandsbuch,
  • Durch Zahlung der Kirchensteuer (BVerfG, 31.03.1971 - 1 BvR 744/67, BVerfGE 30, 415; VG Oldenburg, 18.02.1986 - 4 A 250/84, NJW 1986, 3103; a.A. FG Nürnberg, 16.11.1995 - VI 151/93, n.v.),
  • durch Teilnahme am Sabbatgottesdienst, sofern die kirchlichen Regelungen hierin einen Wiedereintritt begründen (VG Frankfurt am Main, 12.08.1992 - I/3 E 739/81, KirchE 20, 97)

Wann fällt die Kirchensteuerplicht in Deutschland weg?

  • Die Kirchensteuerpflicht endet:
  • bei Tod des Kirchenmitgliedes mit dem Ablauf des Sterbemonats,
  • durch Aufgabe des Wohnsitzes oder gewöhnlichen Aufenthalts mit Ablauf des Kalendermonats, in dem der Wohnsitz bzw. gewöhnliche Aufenthaltsort im Gebiet der steuerberechtigten Religionsgemeinschaft aufgegeben wurde,
  • das Aufgeben der kirchlichen Mitgliedschaft mit Wirkung für das staatliche Recht( Kirchenaustritt) : Will man aus der Kirche austreten, soll man diesen Praxistipp lesen

Wie hoch ist die Kirchensteuer?

Die Höhe der Kirchensteuer hängt von vielen Faktoren ab. Unter anderem:
  • Vom Wohnort : denn sie beträgt 8 % der Einkommensteuer in Bayern oder Baden-Württemberg, in den übrigen Bundesländern 9 Prozent.
  • Vom zu zahlendende Einkommensteuer bzw. Lohnsteuer oder Kapitalertragsteuer
  • Vom einem länderabhängigem bestimmten Prozentsatz.

Kirchensteuer-Rechner

Nachfolgend kann ein Kirchensteuer-Rechner verwendet werden, um zu ermitteln, welche Ersparnis sich bei einem Kirchenaustritt ergibt. Beachten Sie jedoch, dass die Berechnungen nur eine grobe Berechnung der Kirchensteuer dar stellen. Für die Richtigkeit der Ergebnisse wird keine Haftung übernommen.


Alle Angaben ohne Gewähr

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " Wer ist überhaupt kirchensteuerpflichtig? " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.