Steuerliche Behandlung von Trinkgeldern

Dezember 2016

Gemäß § 3 Nr. 51 Einkommensteuergesetz (EStG) sind Trinkgelder in unbegrenzter Höhe steuerfrei. Unter dem Begriff "Trinkgeld" wird dabei ein Geldbetrag verstanden, der anlässlich einer Arbeitsleistung dem Arbeitnehmer von Dritten freiwillig und ohne rechtliche Verpflichtung zusätzlich zu dem Betrag gegeben wird, der für diese Arbeitsleistung zu zahlen ist.


Von dem Trinkgeld ist das sogenannte Bedienungsgeld zu unterscheiden. Es wird als Zuschlag vom Gast erhoben. Auf das Bedienungsgeld besteht ein Rechtsanspruch. Es zählt damit nicht zu den steuerfreien Trinkgeldern, sondern gehört vielmehr in voller Höhe zum steuerpflichtigen Arbeitslohn.

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " Steuerliche Behandlung von Trinkgeldern " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.