Lebensversicherung 2015 und Gesetzliche Unfallversicherung 2015

Dezember 2016

Auch im Bereich der Altersvorsorge gibt es 2015 Änderungen: Der sogenannte Garantiezins, den Versicherer beim Abschluss von Neuverträgen versprechen, sinkt von 1,75 auf 1,25 Prozent. Im Gegenzug dazu steigt die sogenannte Überschussbeteiligung. An dieser wurden Kunden bislang zu 75 Prozent beteiligt, künftig werden es mindestens 90 Prozent sein.
Ab dem 01.01.2015 werden mehr Krankheiten als Berufskrankheiten anerkannt, wodurch die Betroffenen die Behandlung aus der gesetzlichen Unfallversicherung beanspruchen können. Die Rede hiervon:
  • Formen des weißen Hautkrebses für die Menschen, die lange Jahre in der Sonne arbeiten, bekommen können.
  • Das Capaltunnelsyndrum: Verursacht durch eine Druckschädigung des Nervs im Unterarm.
  • Das Thenar-Hammer-Syndrom: Hervorgerufen dadurch, dass die Hand, beziehungsweise der Daumenballen, als Hammer benutzt wird.
  • Kehlkopfkrebs, der ausgelöst wird, wenn Arbeiter Schwefelsäuredämpfen ausgesetzt sind.Quelle.

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " Lebensversicherung 2015 und Gesetzliche Unfallversicherung 2015 " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.