Recht-Finanzen
Folgen Sie uns
Recherche
Stellen Sie Ihre Frage »

Verbilligte Wohnraumüberlassung: Änderung ab 2012

März 2015

Eine verbilligte Wohnraumüberlassung liegt immer dann vor, wenn die vereinbarte Miete weniger als die ortsübliche Miete beträgt. Bisher regelte das BMF-Schreiben vom 8.10.2004 (BStBl. I 2004, S. 933) in welcher Höhe die mit der verbilligten Vermietung in Zusammenhang stehenden Werbungskosten steuerlich absetzbar sind. Danach werden die Werbungskosten in voller Höhe ohne Prüfung anerkannt, wenn die vereinbarte Miete mindestens 75% der ortsüblichen Miete beträgt. Für den Bereich von 56% bis 75% ist eine Überschussprognose vorgesehen, und für eine vereinbarte Miete von weniger als 56% der ortsüblichen Miete schreibt das Gesetz eine Aufteilung in einen entgeltlichen und einen unentgeltlichen Teil vor (§ 21 Absatz 2 EStG).

Durch das Steuervereinfachungsgesetz 2011 wird diese Regelung ab 1.1.2012 geändert:
  • Die Überschussprognose entfällt.
  • Die Werbungskosten werden in voller Höhe anerkannt, wenn die vereinbarte Miete mindestens 66% der ortsüblichen Miete beträgt.
  • Beträgt die vereinbarte Miete weniger als 66% der ortsüblichen Miete ist eine Aufteilung in einen entgeltlichen und einen unentgeltlichen Teil vorgeschrieben.

Laden Sie sich den Artikel kostenlos als PDF-Datei herunter, um ihn jeder Zeit Offline lesen zu können:
Verbilligte-wohnraumueberlassung-aenderung-ab-2012.pdf

Das könnte Sie auch interessieren

In der gleichen Kategorie

Editiert von Monitorer.
Das Dokument mit dem Titel « Verbilligte Wohnraumüberlassung: Änderung ab 2012 » aus Recht-Finanzen (www.recht-finanzen.de) wird zur Verfügung gestellt unter den Bedingungen der Creative Commons Lizenz. Sie dürfen das Dokument verwenden, verändern sowie Vervielfältigungen dieser Seite erstellen, unter den Bedingungen, die in der vorgenannten Lizenz erwähnt sind und unter der gleichzeitigen Bedingung, dass Sie im Rahmen Ihrer Verwendung, Veränderung oder Vervielfältigung nach außen hin klar und deutlich auf den Urheber (= www.recht-finanzen.de) des Dokuments hinweisen.