Kapitalverbrechen oder Kapitaldelikte:Definition und Freiheitsstrafe im deutschen Strafrecht

Dezember 2016

Kapitalverbrechen oder Kapitaldelikte werden in diesem Rechtslexikon so definiert. Besonders schwere Straftaten, die früher mit der Todesstrafe bedroht waren, wie zum Beispiel Hochverrat, Mord und Totschlag. Heute beträgt die Höchststrafe bei ihnen meist lebenslange Freiheitsstrafe. Über sie wird meist vor den Schwurgerichtskammern verhandelt. In § 74 Absatz 2 des Gerichtsverfassungsgesetzes (GVG) werden folgende Verbrechen als Kapitaldelikte aufgelistet:Anbei eine Kurzübersicht.

Mord

(1) Der Mörder wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.
(2) Mörder ist, wer
  • aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen, heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln
  • oder um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken,


einen Menschen tötet. (§ 211 StGB),

Totschlag

(1) Wer einen Menschen tötet, ohne Mörder zu sein, wird als Totschläger mit Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren bestraft.

(2) In besonders schweren Fällen ist auf lebenslange Freiheitsstrafe zu erkennen.
Den Unterschied vom Mord zum Totschlag bedarf es die Überprüfung folgender Begleitumstände,( (§ 212 StGB),
    • Eine Übersicht über die sogenannten täterbezogene Mordmerkmale und über tatbezogene Mordmerkmale, die dazu diesen den Mord vom Totschlag abzugrenzen erhält man hier

Körperverletzung mit Todesfolge

(1) Verursacht der Täter durch die Körperverletzung (§§ 223 bis 226a) den Tod der verletzten Person, so ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren.
(2) In minder schweren Fällen ist auf Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren zu erkennen. (§ 227 StGB)

Raub mit Todesfolge

Verursacht der Täter durch den Raub (§§ 249 und 250) wenigstens leichtfertig den Tod eines anderen Menschen, so ist die Strafe lebenslange Freiheitsstrafe oder Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren.(251 StGB)

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " Kapitalverbrechen oder Kapitaldelikte:Definition und Freiheitsstrafe im deutschen Strafrecht " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.