In wie fern KidsFreeMail.de ein sicherer Anbieter für Mail-Adressen für Kids erfahren Sie hier!

Dezember 2016

Emails zu verfassen oder sie zu empfangen gehört zu unserem Arbeitsalltag, unter Umständen zum schulischen Alltag unserer Kinder. Daher sollen die Eltern darauf achten, einen sicheren Anbieter für Mail-Adressen zu finden. Anbei führen wir als KidsMail24.de, sowie allen dazugehörigen Domains (KidzMail24.de, KidsFreeMail.de, KidzFreeMail.de, Email4Kidz.de als Beispiel hierfür. Anhand dieses Auszugs aus den AGB können die Eltern deren Urteil fällen, ob dieser Provider für deren Kinder sicher genug ist.

KidsFreeMail.de-Allgemeine Geschäftsbedingungen

  • Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGBs") bestimmen die Nutzungsregeln der angebotenen Dienstleistungen von KidsMail24.de, sowie allen dazugehörigen Domains (KidzMail24.de, KidsFreeMail.de, KidzFreeMail.de, Email4Kidz.de), nachstehend KidsMail genannt. Mit der Anmeldung bei KidsMail stimmt der Nutzer diesen AGB ausdrücklich zu.KidsMail24.de ist ein Produkt der Firma VechtaMail zu erreichen unter www.vechtamail.de
  • KidsMail ist ein kostenloser Emaildienst für Kinder zwischen 6-14 Jahren mit Kinderschutz zum Versenden und Empfangen von Emails. Jeder Nutzer meldet sich hierzu mit Wunschnamen an. Dieser sollte nicht dem reellen Namen entsprechen. Aus Sicherheitsgründen ist eine Telefonnummer der gesetzlichen Vertreter und eine Emailadresse zwingend notwendig, da hierüber stichprobenartig die Identität und die Nutzungserlaubnis geprüft wird. Die Plattform soll die Kommunikation für Kinder in einer besonders geschützten Umgebung verbessern.
  • KidsMail stellt dem Nutzer u.a. eine Profilseite sowie ein Postfach zur Verfügung. Die Nutzung selbiger ist jedem freigestellt. Das Postfach unterliegt Beschränkungen im Hinblick auf den Umfang von derzeit 50MB. Änderungen an der dem Nutzer zur Verfügung stehenden Speicherkapazität oder eine Verkürzung der Speicherzeit von Nachrichten im Postfach des Nutzers werden dem Nutzer zwei Wochen vorher per E-Mail mitgeteilt. Nachrichten im Postfach werden nach Ablauf der Speicherzeit automatisch gelöscht.
  • KidsMail greift auf verschiedene technische Schutzmaßnahmen zurück. Weitere Information erhalten Sie dazu auf hierDort können auch weitere Fragen diskutiert werden.
  • Der Betreiber ist bemüht, ein hohes Maß an Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit sicherzustellen. Gleichwohl erhebt KidsMail als kostenloses Angebot für private Nutzer nicht den Anspruch ständiger Verfügbarkeit. Durch technische Störungen, Wartungsarbeiten, ungewöhnliche hohe Inanspruchnahme durch Nutzer oder andere Einflüsse kann es in Einzelfällen zu Systemausfällen kommen, die die Verfügbarkeit des Angebots beeinträchtigen. Der Betreiber wird die Nutzer bei größeren Störungen und bei länger andauernden Wartungsmaßnahmen möglichst frühzeitig über Ausmaß und Dauer derartiger Ausfälle per Email unterrichten.

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " In wie fern KidsFreeMail.de ein sicherer Anbieter für Mail-Adressen für Kids erfahren Sie hier! " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.