Überfahren einer roten Ampel (Rotlichtverstoß)

Dezember 2016


Rotlichtverstoß

  • Das Überfahren einer roten Ampel (sogenannter Rotlichtverstoß) hat unterschiedliche Folgen. Es wird unterschieden zwischen dem einfachen und dem qualifizierten Rotlichtverstoß. Ein einfacher Verstoß liegt vor, wenn innerhalb von einer Sekunde nach dem Umspringen über die rote Ampel gefahren wird. Bei einem qualifizierten Rotlichtverstoß dauert dagegen die Rotphase bereits länger als eine Sekunde an.

Folgen eines Rotlichtverstoßes


Folgen eines qualifizierten Rotlichtverstoßes:
  • 200 Euro Bußgeld, 4 Punkte und 1 Monat Fahrverbot
  • mit Gefährdung: 320 Euro Bußgeld, 4 Punkte und 1 Monat Fahrverbot
  • mit Sachbeschädigung: 360 Euro Bußgeld, 4 Punkte und 1 Monat Fahrverbot

Bei einem Fahranfänger, der sich noch innerhalb der Probezeit gemäß § 2a Straßenverkehrsgesetz (StVG) befindet, führt das Überfahren einer roten Ampel zu einer Anordnung der Teilnahme an einem Aufbauseminar und zu einer Verlängerung der Probezeit um zwei Jahre.

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " Überfahren einer roten Ampel (Rotlichtverstoß) " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.