Geplante Rentenreform: Altersvorsorgepflicht für Selbständige

Januar 2017

Zur Bekämpfung der Altersarmut ist unter anderem eine Altersvorsorgepflicht für Selbständige geplant. Zukünftig sollen Selbständige in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert werden, wenn sie keine ausreichende Altersvorsorge (mindestens in Höhe der Grundsicherung von derzeit 700 Euro monatlich) nachweisen können.

Folgende Übergangsfristen und Ausnahmen sind vorgesehen:
  • Vorsorgepflicht gilt für alle Selbständige, die bei Inkrafttreten der Rentenreform jünger als 30 Jahre sind.
  • Selbständige, die über 50 Jahre sind, sollen ausgenommen werden.
  • Selbstständige, die nur bis zu 400 Euro monatlich verdienen, sollen ausgenommen werden.

Lesen Sie auch


Erstellt von Monitorer. Letztes Update am 11. Juni 2013 12:59 von Janine01.
Das Dokument mit dem Titel "Geplante Rentenreform: Altersvorsorgepflicht für Selbständige" wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutlich als Urheber kennzeichnen.