E-Paper Bestellung der OSTSEE-ZEITUNG:AGB für das E-Paper

Dezember 2016

Mit der E-Paper Bestellung entsteht ein Nutzungsvertrag mit der Ostsee-Zeitung GmbH & Co. KG, Richard Wagner Str. 1a, 18055 Rostock, vertreten durch die Geschäftsführer Thomas Ehlers und Rainer Strunk, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Rostock HRA 438 (im weiteren "Anbieterin" genannt).
  • Die Bestellung erfolgt über das Online-Service-Center der Ostsee-Zeitung. Durch Absenden des ausgefüllten Anmeldeformulars gibt der Kunde ein verbindliches Angebot gegenüber der Anbieterin zum Abschluss eines Nutzungsvertrages für das E-Paper ab. Vor der endgültigen Absendung der Bestellung hat der Kunde die Möglichkeit, auf einer übersichtsseite die Richtigkeit seiner Angaben zu überprüfen und ggf. zu korrigieren. Anschließend erhält der Kunde von der Anbieterin per E-Mail einen elektronischen Zugang zu der E-Paper-Ausgabe der Ostsee-Zeitung. Erst mit dieser E-Mail der Anbieterin kommt der Nutzungsvertrag zustande. Bei der Anbieterin wird der Vertragstext gespeichert; der Kunde kann diesen Vertragstext nach Absendung des Anmeldeformulars bei der Anbieterin nicht mehr abrufen.
  • Der Vertrag über die Nutzung der E-Paper-Ausgabe der Ostsee-Zeitung hat eine Mindestlaufzeit von sechs Monaten.Auszug aus den AGBs

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " E-Paper Bestellung der OSTSEE-ZEITUNG:AGB für das E-Paper " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.