Todesfall in der Familie : Formalitäten und Vorgangsprozess

Dezember 2016

Todesfall in der Familie: Die Behördengänge in Folge eines Todesfalls sind nicht immer zu erledigen. Dazu ruft der endgültige Verlust eines Familienangehörigen einen großen Schock auf und versetzt die Hinterbliebenen im großen Versetzen, was die Lage zu verkomplizieren mag.



Formalitäten und Vorgangsprozess


Nun anbei wird den Versuch unternommen, den Betroffenen einen Überblick zu verschaffen.
An erster Stelle muss hervorzuheben sein, dass eine bestimmte Zahl der Behördentüren angeklopft sein müssten, die folgenden Unterlagen ausstellen au lassen;
  • Der Totenschein : den erhält man vom Arzt / Krankenhaus ausgestellt, das amtliche Datum des Todes feststellen zu können.
  • Bei Vorlage des Totenscheins kriegt man die Sterbeurkunde beim Standesamt des Wohnorts ausgestellt.
  • (Gegenfalls der)Erbschein: Adresse der Austellungstelle des Erbscheins ist das Nachlassgericht.

Totenschein


Im Regelfall wird der Totenschein von einem erfahrenen Mediziner ausgestellt. Besteht es Zweifel daran, dass der Tod unnatürlich sein könnte , wird die Polizei eingeschaltet und eine Leichenschau von der Staatsanwaltschaft veranlasst.
Im Falle eines unnatürlichen Todes (Selbstmord, Unfall) kann die Einbeziehung dritter Partei nie ausgeschlossen sein. Ein Selbstmord kann allerdings nur danach aussehen aber es ging um Mord. Ein ärztlicher Kunstfehler wäre auch nie ausgeschlossen. Aufgrund dessen wird der Totenschein im Regelfall von einem erfahrenen Medizinern ausgestellt
Sollte derjenige in einem Krankenhaus gestorben sein, werden die dort behandelten Ärzte dazu verpflichtet, die Totenbeschau vorzunehmen einen Totenschein auszustellen. Danach kann der Bestattungsschein von der Staatsanwaltschaft ausgestellt werden.

Sollte der Verstorbene zu Hause abgegangen sein , muss der herbeiführende Arzt seinen Bericht erstatten und die Todesdetails schriftlich festsetzen. Das Standesamt ist umgehend zu verständigen, die Sterbeurkunde bzw. die beglaubigte Abschrift aus dem Sterbebuch ausgestellt zu bekommen. Vorausgesetzt ist die Totenbeschau ist bereits durchgeführt worden.

Meldung des Todesfalls

  • Frist der offiziellen Meldung muss spätestens am folgenden Werktag beim Standesamt erfolgen sowie Arbeitgeber& Freunde / Verwandte/ Vermieter/ Bestattungsinstitut mit den Bestattungsformalitäten zu beginnen.
  • Kranken-Versicherung-Lebensversicherungskasse usw.

Kündigungsschreiben von Verträgen im Todesfall


Alles dazu findet man unter diesem Adressenlink

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " Todesfall in der Familie : Formalitäten und Vorgangsprozess " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.