Verluste beim Einzelunternehmen

April 2017

  • Der Unternehmensgründer braucht in der Regel ab dem ersten Tag Entnahmen, um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten.
  • Erwirtschaftet ein Einzelunternehmer in den ersten Jahren Verluste, so sind diese Entnahmen nicht steuerpflichtig, da das Unternehmen keinen Gewinn erzielt.
  • Werden dagegen aus einer GmbH Geschäftsführergehälter entnommen, so sind die Geschäftsführergehälter unabhängig vom negativen Ergebnis der GmbH zu versteuern.

Lesen Sie auch


Erstellt von eepp. Letztes Update am 12. Juni 2013 16:52 von Janine01.
Das Dokument mit dem Titel "Verluste beim Einzelunternehmen " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutlich als Urheber kennzeichnen.