Verluste beim Einzelunternehmen

Dezember 2016

  • Der Unternehmensgründer braucht in der Regel ab dem ersten Tag Entnahmen, um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten.
  • Erwirtschaftet ein Einzelunternehmer in den ersten Jahren Verluste, so sind diese Entnahmen nicht steuerpflichtig, da das Unternehmen keinen Gewinn erzielt.
  • Werden dagegen aus einer GmbH Geschäftsführergehälter entnommen, so sind die Geschäftsführergehälter unabhängig vom negativen Ergebnis der GmbH zu versteuern.

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " Verluste beim Einzelunternehmen " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.