Melden

Auf TKK-Kosten "entschwulen"?

Stellen Sie Ihre Frage amna amuna 91Beiträge Dienstag Juni 4, 2013Mitglied seit: November 24, 2015 Zuletzt online: - Letzte Antwort am Jun 4, 2015 18:10
hallo:)))

es geht um einen Freund von mir. Der wird in die USA für paar Auslandssemester gehen ( er ist homosexuell), heute haben wir davon gehört , dass es Therapie gib, sich entschwullen zu lassen(http://www.bild.de/bild-plus/news/inland/homosexualitaet/kann-eine-therapie-aus-einem-homo-einen-hetero-machen-40967558,var=a,view=conversionToLogin.bild.html) da er auslandsversicherrt wird, wird die TKK die Kosten dann übernehmen wollen?
Mehr anzeigen 
Bewertung
+0
moins plus
Das ist vollkomend neue Therapie... Ich würde denn raten, sich bei der Krankasse selber zu fragen, ob diese Therapie in Deutschland existiert. Nun ja , soll man sich dabei fühlen, soll er zum Psychiater gehen, ärztlichen Rat holen.... Wenn der Arzt den gesundheitlichen/ psychischen Zustand negativ attestiert, wird die Krankasse die Kosten übernehmen müssen. Ich rede davon , wenn er gesetzlich versichert ist, nicht privat.
Kommentar hinzufügen
Bewertung
+0
moins plus
ich meine die Krankasse zahlt nur für Krankheiten und soviel ich weiß; Homosexualität ist ja keine .... Es mag sein, es bedarf medizinischen Angriffs also Transaktion- Ops aber immerhin keine Krankheit... Any way , würde ich einfach bei der zugehörenden Krankasse nachfragen , ob solche Kosten zurückerstattet werden.
Kommentar hinzufügen

Mitglieder erhalten mehr Antworten als anonyme Benutzer.

Als Mitglied können Sie Ihre Fragen genau verfolgen.

Der Mitgliedsstatus eröffnet Ihnen zusätzliche Optionen.

Noch kein Mitglied?

Werden Sie jetzt Mitglied, kostenlos, einfach und schnell!