Melden

Wird mir korrekt gekündigt?

Stellen Sie Ihre Frage toxer 1Beiträge Freitag Januar 22, 2016Mitglied seit: Januar 22, 2016 Zuletzt online: - Letzte Antwort am 29. November 2016 16:11
Guten Tag zusammen
Ich bin seit 9 Jahren in einem Betrieb unter 10 Mitarbeitern und meine Kündigungsfrist ist 4Wochen zum Quartalsende.
Mein Chef will uns alle wegen Schließung des Betriebs zum 29.02.2016 oder zum nächstmöglichen Termin ( so soll der Text der Kündigung lauten) kündigen
-Ist die gesetzliche Kündigungsfrist für langjährige Mitarbeiter anzuwenden?
-Ist die Kündigung mit dem unkorrekten Termin und der Formulierung so rechtens?
- Ist die kündigung auch wirksam wenn die Firma danach weiter besteht?
Kann mir Jemand bei den Fragen weiter helfen

herzlichen Dank und Gruß
Mehr anzeigen 
Bewertung
+0
moins plus
Hey Toxer,
in BGB 622 steht das ein AN mit 4 Wochenfrist zur MItte oder Ende des MOnats gekündigt werden kann. Die länge der Betriebszugehörigkeit scheint nur relevant wenn im Vertrag Bezug auf das BGB genommen wird. SO verstehe ich das zumindest.
Grüße!
Kommentar hinzufügen
Bewertung
+0
moins plus
Bei einer Unternehmenspleite können sich die arbeitsvertraglichen Kündigungsfristen verkürzen. Doch in welchem Umfang, ist von den betrieblichen Bestimmungen, von der Unternehmensgröße, vom Prozess des Insolvenzverfahrens usw. ab. Das kann man also wegen der Vielzahl an Faktoren nicht pauschal beantworten. Stellt sich aber heraus, dass die Verkürzung der Kündigungsfristen nicht rechtens sind, würde ich mich an einen Betriebsrat wenden. Die Bedeutung solcher arbeitsrechtlichen Organisationen sowie die Weiterbildungen wie Seminare (vgl. https://www.ifb.de/betriebsrat/ ) in diesem Bereich werden meist unterschätzt.
Kommentar hinzufügen
Bewertung
+0
moins plus
- Ist die kündigung auch wirksam wenn die Firma danach weiter besteht?

Nein, die Kündigung wurde aus dem Grund der Schließung ausgesprochen und wenn dieser Grund weg fällt, dann ist die Kündigung nicht mehr auf zu erhalten. Es wird aber gerne so gehandhabt, dass die alte Firma einfach durch den Konkurs geht und nebenbei wird eine neue Firma eröffnet und kauft dann die Immobilie etc., muss dann aber die alte Belegschaft nicht mit übernehmen.
Kommentar hinzufügen
Bewertung
+0
moins plus
Nehme doch nen Profi
Kommentar hinzufügen
Bewertung
+0
moins plus
Ich denke dass bei Insolvenz es ein bisschen ausser der Norm ist.
Ausserdem in Betrieben unter 10 Mitarbeitern kann doch sowieso anders gekündigt werden, oder?
Kommentar hinzufügen
Bewertung
+0
moins plus
Ich gebe meinem Vorredner recht. Kann schon sein!
Kommentar hinzufügen

Mitglieder erhalten mehr Antworten als anonyme Benutzer.

Als Mitglied können Sie Ihre Fragen genau verfolgen.

Der Mitgliedsstatus eröffnet Ihnen zusätzliche Optionen.

Noch kein Mitglied?

Werden Sie jetzt Mitglied, kostenlos, einfach und schnell!