Melden

Kosten einer Kündigungsschutzklage

Stellen Sie Ihre Frage Guidolino - Letzte Antwort am 7. März 2017 23:47 von Liffew
Die Kündigungsschutzklage dauerte 3 Monate und kostete 3000Euro.
Als positives Ergebnis wurde sich auf eine bezahlte Freistellung von 9 Monaten geeinigt.
Damit erhält der Unterhaltsberechtigte nun wieder mehr Geld.
Aber muss er sich auch an den Kosten beteiligen?
Bewertung
+0
plus moins
Natuerlich muss sie das; Sie will ja auch den Gewinn teilen, oder?
Ihre Meinung
Bewertung
+0
plus moins
Ja, außer, dass sie immer noch unter dem Satz der Gerichtskostenbeihilfe liegt oder die Gegenseite die Kosten tragen muss.
Ihre Meinung

Mitglieder erhalten mehr Antworten als anonyme Benutzer.

Als Mitglied können Sie Ihre Fragen genau verfolgen.

Der Mitgliedsstatus eröffnet Ihnen zusätzliche Optionen.

Noch kein Mitglied?

Werden Sie jetzt Mitglied, kostenlos, einfach und schnell!