Melden

Welchen Anteil übernehmen die Krankenkassen beim Zahnersatz?

Stellen Sie Ihre Frage Tingeltangel 11Beiträge Mittwoch Januar 11, 2017Mitglied seit: April 28, 2017 Zuletzt online: - Letzte Antwort am 22. Mai 2017 10:43 von Sinse1991
Hallo,

wir hatten gestern das Gespräch mit Arbeitskollegen. Eine Kollegin meinte, dass sie in letzter Zeit Schmerzen hat und der Zahnarzt meint, dass wahrscheinlich bald zwei Zähne gezogen werden müssen. Ein großer Schock natürlich für sie, vor allem weil sie auch keine Zahnzusatzversicherung hat. Jetzt habe ich auch ein wenig Panik und denke an die Zukunft. Welchen Teil übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen und in wie fern lohnt sich eine Zusatzversicherung?
Mehr anzeigen 
Bewertung
+1
plus moins
Meinst du mit "Zahnersatz" eigentlich die Zahnprothesen? Weil wenn ja, dann steht hier eigentlich alles was du wissen musst: http://www.denvita.de/wissenswertes/zahnprothesen/

Sonst ist es so, dass gerade bei den Füllungen unterschiedliche Möglichkeiten bestehen. Die Zahnärte/innen bieten natürlich immer verschiedene Arten der Füllung an. Die günstigste wird dabei von der Krankenkasse vollkommen bezahlt und bei den "Premium-Füllungen" musst du dann halt dazuzahlen. So verhält sich das eigentlich auch bei den Zahnprothesen
Hat Ihnen diese Antwort weitergeholfen?  
Ihre Meinung
Bewertung
+0
plus moins
Hallo du,

erstmal muss man wohl sagen dass wenn man wirklich regelmäßig zum Zahnarzt geht und jetzt nicht nbedingt eine Krankheit vorliegt, dann kann man Zähne ganz gut retten. Aber klar, irgendwann im hohen Alter sind die halt auch dran.
Eine Zahnzusatzversicherung lohnt sich also vor allem ab einem gewissen Alter.

Ich habe einen Artikel(http://www.krankenzusatzversicherung.de/zahnzusatzversicherung/zahnersatz/ ) gelesen und da stand dass die gesetzliche KK wohl einen Anteil von 50 Prozent übernimmt.
Jetzt frag ich mich ob du ein Bonusheft hast? Das müsste doch auch Rabatte geben oder?
Da würde ich einfach direkt nochmal bei deiner Kasse nachfragen.

Sonst stand da noch auf der Seite dass man bedenken sollte dass die Kassen vielleicht in einigen Jahren nicht mehr die gleichen Leistungen haben könnten?
DAs sollte man also auch noch bedenken.
Ihre Meinung

Mitglieder erhalten mehr Antworten als anonyme Benutzer.

Als Mitglied können Sie Ihre Fragen genau verfolgen.

Der Mitgliedsstatus eröffnet Ihnen zusätzliche Optionen.

Noch kein Mitglied?

Werden Sie jetzt Mitglied, kostenlos, einfach und schnell!