Pflichtteilsanspruch in Prozent

Hoernle 1 Beiträge Donnerstag September 28, 2017Mitglied seit: September 28, 2017 Zuletzt online: - 28. September 2017 um 11:22 - Letzte Antwort: Euphrasia* 32 Beiträge Dienstag Juni 27, 2017Mitglied seit: November 14, 2017 Zuletzt online:
- 25. Oktober 2017 um 13:46
Guten Tag,
meine Eltern haben ein Berliner Testament. Mein Vater ist vor 10 Jahren verstorben und meine Mutter zahlte uns fast den gesamten Erbanspruch trotzdem schon aus. Nun will meine Mutter das Elterliche Haus verkaufen in dem ich mitwohne.Daher muss ich ausziehen. Da unser Verhältnis leider nicht das beste ist will ich daher nun meinen Pflichtteil fordern. Ich habe nur 1 Schwester. Wie hoch in Prozent ist mein Pflichtteil

Mit freundlichen Grüßen
Silke
Mehr anzeigen 

2 Antworten

Antworten
schwarzer25 139 Beiträge Samstag Januar 4, 2014Mitglied seit: Dezember 17, 2017 Zuletzt online: - 5. Oktober 2017 um 19:24
0
Bewertung
Ich glaube da sollte man einen Fachmann engagieren. Der kann dich wunderbar beraten und vor allem ist es ja auch so, dass man einfach auf Nummer sicher geht.

Wegen einer Angelegenheit habe ich auch einen Fachmann engagiert. Der hat mich wegen der Tragbarkeitsrechnung ( http://immobilienboerse-ag.ch/ ) beraten.
Ich stand total auf dem Schlauch und wusste einfach nicht weiter..denke auch das dir eine fachmännische Beratung helfen kann.
Antwort von schwarzer25 kommentieren
Euphrasia* 32 Beiträge Dienstag Juni 27, 2017Mitglied seit: November 14, 2017 Zuletzt online: - 25. Oktober 2017 um 13:46
0
Bewertung
Ich schließe mich schwarzer25 an. Das ist ein Fall für einen Fachmann. Vielleicht hat deine Mutter ja schon einen Anwalt, der sie berät. Immerhin wird sie dir bestimmt nichts mit Absicht unterschlagen wollen, auch wenn euer Verhältnis nicht das Beste ist. Ansonsten solltest du dich selbst einmal von einem Anwalt für Erbrecht beraten lassen. Persönlich habe ich schon SEHR gute Erfahrungen mit Erwin Glaab ( https://www.gkanzlei.de/ ) in München gemacht
Antwort von Euphrasia* kommentieren