BITTE UM HILFE!Hausdurchsuchung wegen Cannabis [Gelöst]

Alina19 - 3. Juni 2015 um 05:16 - Letzte Antwort: Perry_M 251 Beiträge Montag März 30, 2015Mitglied seit: Februar 18, 2016 Zuletzt online:
- 5. Juni 2015 um 16:07
Hallo, ich bin heute morgen aufgewacht, als ich komische Geräusche an der Tür hörte...ich habe aufgemacht und vor mir standen mehrere Polizeibeamte,die daraufhin unsere Wohnung Durchsuchthaben, da eine Wocbe zuvor die Wohnung der Ex meines Bruders durchsucht wurde und sie bei der Polizei angab, dass sie von ihm Cannabis hat...mir wurde aber kein Durchsuchungsbefehl vorgelegt...meine Mutter ist mit meinem Bruder im Ausland, bei meiner Oma da sie operiert wurdeund ich hatte zur 4 Stunde Unterricht ...
Ich habe meinen darüber vorhin informiert. In seinem Zimmer wurden ca 250 Gramm gras gefunden, die die Polizei dann konfisziert hat..und sie haben mir mitgeteilt, dass gegen ihn nun ein Haftbefehl vorliegt .
..
Leider ist das nicht das erste mal, dass er in Besitz von Drogen ist und musste schon mal eine Geldstrafe leisten..
Meine Frage nun...Hat mein Bruder irgendeinen Anspruch auf finanzielle Unterstützung bei diesem Verfahren ...Er ist 27,bekommt hartz4,ich 19 Schülerin..wir wohnen beide bei unserer Mutter, die alleinerziehend ist und nicht besonders viel verdient...Hat er ein Recht morgrn einen Anwalt zu verlangen, wenn er festgenommen wird und muss er die Kosten für den Anwalt und die Gerichtskosten allein tragen?...
Was für eine Strafe kann ihn erwarten, muss er ins Gefängnis?
Ich bin etwas geschockt und wir wissen nicht was wir als nächstes tun sollen
Er ist mit meiner Mitter morgen früh wieder zuhause und geht dann gleich zur Polizei. Was können wir machen...und bekommen wir dabei finanzielle Unterstützung?
,:'(
Mehr anzeigen 

2 Antworten

Antworten
isa456 73 Beiträge Dienstag April 16, 2013Mitglied seit: November 11, 2015 Zuletzt online: - 4. Juni 2015 um 15:49
0
Bewertung
es tut mir leid , was Ihrem Bruder zugestoßen ist ( selbst wenn er dran schuld ist) leider befürchte ich dass ihr nix vom Staat erwartet dürft. Denn Beratungshilfe / Beratungshilfeschein nicht auf Sachen des Strafrechts sowie des Ordnungswidrigkeitenrecht anwendbar ist. Doch danach zu fragen,kostet nix.Vll kann ein anderer Mitglied hier meine Infos korrigieren, sollte ich falsch liegen.
Antwort von isa456 kommentieren
Perry_M 251 Beiträge Montag März 30, 2015Mitglied seit: Februar 18, 2016 Zuletzt online: - 5. Juni 2015 um 16:07
0
Bewertung
"sollte ich falsch liegen."

isa 456 liegt in der Tat falsch:

§ 2 Abs. 2 Beratungshilfegesetz:

"(2) Beratungshilfe nach diesem Gesetz wird in allen rechtlichen Angelegenheiten gewährt. In Angelegenheiten des Strafrechts und des Ordnungswidrigkeitenrechts wird nur Beratung gewährt."

In Frage kommen könnte die Bestellung eines Pflichtverteidigers gem. § 140 StPO kommen. Um das zu beurteilen müssten aber mehr Umstände bekannt sein.

Ich würde mich dem Verfahren nicht ohne Verteidiger stellen, auch wenn es etwas kostet.

Es ist übrigens damit zu rechnen, dass Ihr Bruder bei der Einreise festgenommen wird, falls er mit dem Flugzeug anreist.
Antwort von Perry_M kommentieren