Gemeinschaftseigentum: Streit um Zaun

Pfaelzer Message postés 3 Date d'inscription Sonntag Juli 24, 2016 Status Mitglied Zuletzt online: November 25, 2016 - Geändert am 5. September 2018 um 06:10
In einer WEG mit mehreren Wohnungen möchte ein Eigentümer anschliessend an seine Terasse ein Stück Garten von der WEG mieten, weil er Katzen auf der Terasse hält und diese, damit sie nicht ausbüchsen die Terasse und einen Gartenanteil einzäunen will. Er hatte bereits unberechtigterweise einen Elektrozaun aufgestellt. Der Garten ist Gemeinschaftseigentum. Nachdem die Hausverwaltung nicht reagiert, hat ein Eigentümer sich darauf anwaltschaftliche Hilfe geholt und der "Katzeneigentümer" wurde mit Terminsetzung aufgefordert, den Zaun abzubauen. Dies hat er bisher verweigert auch mit der Begründung, dass die Eigentümerversammlung abgewartet werden muss, die seinem Antrag wegen Anmietung zustimmen soll.<bold> Frage: Eine derartige Beschlussfassung muss doch einstimmig erfolgen? Wegen der Beweissicherung hat der andere Eigentümer den Zaun mit Terasse fotografiert (ohne Personen). Dies will der "Katzeneigentümer" verbieten lassen.