Abschiebung trotz Schwangerschaft?

Melden
Message postés
1
Date d'inscription
Mittwoch Februar 14, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Februar 14, 2018
-
Guten Tag

Ich habe ein großes Problem was ich Ihnen gerne schildern möchte und zwar wurde mir die Niederlassungserlaubsnis entnommen sowie mein Pass. Ich habe die türkische Staatsangehörigkeit und bin seit juli 2016 verheiratet und mein Wohnsitz befindet sich in der Türkei. Ich bin jedes jahr bevor die 6 monte frist erloschen wurde wieder zurück nach Deutschland gekommen und jetzt bin ich seit dem 10.12.2017 wieder in Deutschland, möchte jedoch nicht wieder in die Türkei zurückreisen da ich mich mit meinem Mann nicht verständigen kann und ich sogar geschlagen, zuhause eingesperrt wurde. Ich befinde mich in der 31 Schwanger-schafts Woche. Mir wurde eine Abschiebung verordnet und ich solle bis zum 6.2.18 ein Flugticket nachweisen obwohl ich hochschwanger garnicht Verreisen bzw. Fliegen darf. Ich verstehe nicht wieso die Behörden sowas machen ich bin hier geboren bin hier zur schule gegangen hab hier gearbeitet nur weil ich die Deutsche Staatsangehörigkeit nicht habe. Ich bin so verzweifelt ich weis nicht was ich machen soll meine ganze Familie ist hier meine Eltern was soll ich in der Türkei mit meinem ungeborenen ich bin jetzt schon mit dieser situation überfordert und wenn das Kind dann auf der Welt ist wie soll ich das ganz alleine hin bekommen könnten sie mir bitte behielflich sein.

Mit freundlichen Grüßen
Frau TATAR