Grundstückskauf nicht rechtens?

Melden
Message postés
4
Date d'inscription
Freitag Oktober 7, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
April 21, 2018
-
(Wäre vielleicht eher was für die Vertragsrecht Abteilung) ? Find oder gibts hier leider nicht.)

..

Hallo. Meine Mutter hat mehrere Grundstücke in München von ihrem Vater, der letztes Jahr vestorben ist, geerbt.
Nun hat die Ehefrau (2.Ehefrau) des Verstorbenen, meiner Mutter wohl ein Angebot gemacht , ihr die Grundstücke für 40.000€ abzukaufen..
Lächerlicher Betrag. Aber meine Mutter kennt sich nicht aus was Grundstücke zur heutigen Zeit Wert sind, und dachte nur, wow, ein tolles Angebot. Hätte der Notar sie nicht auch aufklären müssen?
Sie hat unterschrieben am 04.04.18 - hat das Geld noch nicht erhalten.
.. Sie ist kaufsüchtig und hat Pflegestufe.
Die Ehefrau weiss das mit der Kaufsucht und hat die Situation ,denk ich, schamlos ausgenutzt. Welcher Kaufsüchtige würde überlegen bei dem Betrag?
...
Wir Kinder haben nur durch Zufall davon erfahren und wollen dass nun rückgängig machen.
Wir haben ein gutes Verhältnis zu unserer Mutter, wir wollen ihr auch nicht das Geld nehmen, aber ihre Krankheit wird nicht besser, und Pflegekräfte/Pflegeheime sind sehr teuer.
Und in erster Linie soll die 2.Ehefrau nicht so einfach davon kommen!