Rechte für ein Thai-deutsches Kind

Melden
-
Liebes Forum,

ich habe eine sehr gute thailaendische Freundin (27), die mit einenem Deutschen Mann (26) fuer ein paar Monate in einer Beziehung war, als dieser in Bangkok lebte letztes Jahr. Sie wurde von ihm schwanger und als er es erfuhr hat er sie vor die Wahl gestellt entweder abzutreiben oder sie sieht in nie wieder.

Sie hat sich dafuer entschieden das Kind zu behalten und der Vater des Kindes ist zurueck nach Deutschland und hat den Kontakt komplett abgebrochen (und sich zudem absolut unmoeglich ihr gegenueber verhalten). Sie hat ihm gegenueber keine Vorderungen gestellt aber auf Grund der Schwangerschaft musste sie ihren Job kuendigen und allgemein bekommt man in Thailand keine finanzielle Unterstuetzung als Mutter woraufhin sie jetzt komplett auf sich alleine gestellt ist (da sie zuvor diejenige war die ihre Familie finanziell unterstuetzt hat).

Da ich das Verhalten des Kindsvaters einfach nicht fassen kann, wollte ich mich darueber informieren, ob das Kind irgendwelche Rechte in Deutschland geltend machen kann oder man den Vater in irgendeiner Weise zur Anerkennung des Kindes und Unterhaltszahlungen zwingen kann, da mir die Recht dafuer nicht bekannt sind.

Ich kann einfach nicht glauben, dass einem Kind seine rechtmaessigen Ansprueche auf eine gute Zukunft verwehrt werden koennen nur auf Grund des schlechten Verhaltens des Vaters.
Fuer jeden Hinweis oder Hilfe waere ich sehr dankbar.

Liebe Gruesse aus Bangkok,

Steffi