Beerdigungskosten bei Hartz 4 ohne Angehörige

Beiträge
1
Mitglied seit:
Sonntag Mai 27, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Mai 27, 2018
-
Guten Tag,
mein Freund ist, mit dem ich 4 Jahre liiert war, am 01.05.2018 mit 58 Jahren plötzlich verstorben. Er war Empfänger von Harz4 Leistung. Ich bin "nur" seine Freundin gewesen. Ich habe mich aber trotzdem um alles gekümmert (Beerdigung etc) was in meiner Macht und Möglichkeit steht und die Gesetze "bei "nur Freundin") erlauben. Ich habe auch die Rechnung der Beerdigung bezahlt. Wenn man die Habseligkeiten des verstorbenen berechnet, kommt man vielleicht auf 1000.-€, die Beerdigungskosten dagegen sind 2863.-€ .

Der verstorbene hatte seit seiner Grundausbildung bei der Bundeswehr keinen Kontakt mehr zu seiner Familie (also knapp 40 Jahre lang). Bekannt war nur, dass sein Bruder- Vater- und Mutter bereits verstorben sind. Nur eine Schwester könnte noch existieren, von der ich weder Name nocht Adresse habe. Das Nachlassgericht hat die "Erbensuche" auch nicht aufgenommen, aufgrund von "Geringfügigkeit" der Hinterlassenschaft.

Nun wurde mir gesagt das das Sozialamt oder die Stadt oder das Jobcenter die Kosten übernommen hätte.
Belege über sein Einkommen, Familienstammbuch, Konto etc etc habe ich nicht.

Kann ich mein Geld wieder zurück verlangen und wenn ja wie?

Danke
Sonja B
Mehr anzeigen