Vergütung von Überstunden über Bemessungsgrenze

Melden
Message postés
1
Date d'inscription
Freitag Juli 20, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juli 20, 2018
-
Hallo zusammen,

Für mich ist nicht ganz klar ob die Regelung aus dem 5 AZR 765/10 auch in meinem Fall passt.
1. Ich bin mit meinem Lohn über der Bemessungsgrenze
2. Ich bin normaler MA ohne Führungsverantwortung und ohne Management Aufgaben
3. Ich werde als Consultant für Kunden meiner Firma tätig (Spezialthema) und es fallen dabei Überstunden an.
4. Mein Arbeitsvertrag sieht einen 40h Woche vor
5. Mein AG verweigert Auszahlung / Freizeitausgleich der Überstunde mit Hinweis auf Urteil 5 AZR 765/10 (über Bemessungsgrenze)

Ich habe mir das 5 AZR 765/10 angesehen in denen die Vergütung von Überstunden (in meinem Fall wenn über Bemessungsgrenze) geregelt sind.

2 Fragen hierzu:
- trifft dieses pauschal (nur Höhe) zu oder spielt auch eine gewisse Leitungs- / Management Verantwortung hierbei eine Rolle (die bei mir nicht vorliegt)
- besteht ggf. ein Unterschied zwischen Auszahlung und Freizeitausgleich?

Besten Dank im Voraus
Gregor