Rückforderung von Gebühren für Amazon-Verkäuferkonto

Beiträge
1
Mitglied seit:
Samstag November 17, 2018
Zuletzt online:
November 17, 2018
-
Ich habe vergangenes Jahr ein Verkäuferkonto bei Amazon erstellt.
Dass Gebühren anfallen werden, war mir schlicht nicht bewusst.
Die Informationen über Gebühren sowie über unterschiedliche Kontotypen (Professional und Einzelverkäufer) waren schlecht kenntlich gemacht und sehr unübersichtlich.
Ich habe das Konto nie benutzt bzw. Waren verkauft. Aus meiner Sicht hat Amazon eine Pflicht gegenüber ihren Kunden, diese vor Schäden zu bewahren. Ein brach liegendes Konto, für welches Gebühren anfallen, ist definitiv ein finanzieller Schaden des Kunden. Es kam jedoch keine Warnung oder ähnliches. Stattdessen wurden die Gebühren über meine Kreditkarte abgerechnet und nicht direkt über meine Bankverbindung. Dadurch war eine zusätzliche Intransparenz gegeben, wodurch mir die Übersicht über diese Gebühren fehlte.
Erst nach über einem Jahr fielen mir die Abbuchungen zufällig auf.
Welche Möglichkeit besteht, eine Rückzahlung der Gebühren einzufordern? Mein Gesamtschaden beträgt ca. 800€.
Mehr anzeigen