Frage zu Doppelwohnsitz

Beiträge
1
Mitglied seit:
Montag November 19, 2018
Zuletzt online:
November 19, 2018
-
Hallo liebe Community,

Vorab großes Lob, dass es so etwas wie Steuerberater.de gibt und vielen Dank an die fleissigen Mitglieder und Betreiber!
Dazu entschuldige ich mich vorab, sollte ich das falsche Forum für meine Frage gewählt haben :-(

Sachverhalt:

Aktuell beziehe ich an meiner (schon ewig bestehenden) derzeitigen Meldeadresse / einzigen Adresse eine Wohnung zur Miete. Jegliche selbständige Tätigkeit, eine weitere GmbH und alle Versicherungen, Ausweispapiere und Renditeobjekte etc laufen auf die Adresse der Mietwohnung (ca 50qm). Es werden in dieser Wohnung keine Betriebsausgaben angesetzt.

Ich habe vor einer Woche ein Haus gekauft und kann von ca 300qm Wohnfläche 50qm steuerlich geltend machen -> Büro + Garage für Firmen-KFZ. Auch die Finanzierung ist auf diese Aufteilung gestückelt. Hochzinsen betrieblich, Zinsrate der Privatfinanzierung dementsprechend niedrig.

Meine Fragen zu meiner Situation:

A) Bin ich gezwungen meinen Erstwohnsitz / Meldeadresse in dem neuen Haus anzumelden bei dem ich natürlich die meißte Zeit (Büro) verbringen werde?
B) Wenn ja: bin ich gezwungen die Adresse des Hauses als meine Meldeadresse abzuändern und muss dann jegliche Ausweispapiere, Grundbücher für Renditeobjekte, Versicherungen und alles andere abändern?

Meine Intention ist dementsprechend: Alles so weiter zu laufen zu lassen wie bisher (alte Mietwohnung) und das Haus als Zweitwohnsitz zu nutzen wo ich jedoch alles vollumfänglich als Betriebsausgaben geltend machen kann. Ist das möglich?

Zusatzinformationen: Beide Wohnsitze haben einen anderen Landkreis und auch ein anderen Finanzamt.

Vielen vielen Dank für eure Antworten!
Mehr anzeigen