Ehegattensplitting, wenn ein Ehepartner im Nicht-EU-Ausland lebt

Beiträge
1
Mitglied seit:
Mittwoch Mai 29, 2019
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Mai 29, 2019
-
Guten Tag,

ich werde im Oktober meine mexikanische Verlobte heiraten und im Anschluss mit ihr nach Mexiko ziehen (ich habe die letzten Jahre bereits dort gelebt).
Ich werde am Ende des Jahres ein zu versteuerndes Einkommen von ca. 80.000 Euro in Deutschland haben und über die Hälfte des Jahres in Deutschland gemeldet und auch gelebt haben. Meine Verlobte lebt in Mexiko und hatte in den ersten 3 Monaten ein zu versteuerndes Einkommen von ca. 3.000 Euro und im Anschluss kein weiteres Einkommen.
Wir werden in Deutschland nach deutschem Recht heiraten und sie wird sich im Rahmen der Hochzeit zwei Monate in Deutschland aufhalten.

Inwieweit erfüllen wir die Voraussetzungen für ein Ehegattensplitting bzw. kann ich meine Verlobte fiktiv unbeschränkt steuerpflichtig in Deutschland melden?
Macht es Sinn, dass meine Verlobte für die zwei Monate die wir zusammen in Deutschland wohnen werden, ihren Wohnsitz ändert?

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Mehr anzeigen