Mehrwertsteuer bei Küchenkauf

Melden
Message postés
1
Date d'inscription
Sonntag September 13, 2020
Status
Mitglied
Zuletzt online:
September 13, 2020
-
Hallo allerseits,

wir haben im Juni 2020 eine neue Küche bestellt. In dem von uns angenommenen Angebot ist der Kaufpreis wie folgt ausgewiesen:

Endbetrag inkl. MwSt.: 20.300,- €
Davon MwSt. (19%): 3.241,18 €

Eine Anzahlung von 50% (10.150,- €) war sofort fällig und wurde von uns bezahlt. Es wurde vereinbart, den Rest vor der Endmontage zu überweisen. Die Schlussrechnung vor Endmontage lautet nun auf 10.150,- € und weist folgende Beträge aus:

Gesamtpreis: 20.300,- €, abzgl. Anzahlung 50%: 10.150,- €
Summe netto: 8.750,- €
MwSt. 16%: 1.400,- €

Unserer Meinung nach hat sich jedoch durch die Mehrwertsteuersenkung der Endpreis von 20.300,- € auf 19.788,24 € reduziert (Leistungszeitraum ist September 2020), so dass abzüglich der Anzahlung von 10.150,- € nur noch 9.638,24 € zu zahlen sind. Der Nettopreis ist mit 8.750,- € falsch ausgewiesen.

Der Verkäufer stellt sich auf den Standpunkt, dass es sich um einen Pauschalpreis handelt, der ungeachtet der Steuersenkung bestehen bleibt.

Wer hat recht?