Bezahlte Ware nicht erhalten, Hersteller zieht sich aus der Verantwortung

Melden
-
Ich habe Ware aus dem Europäischen Ausland bestellt. Bisher hatte das auch immer gut funktioniert. Jetzt gab es eine Bestellung, die ich bereits bezahlt habe, aber ich nie erhalten habe. Der Hersteller bezieht sich darauf, dass das nach seinem Tracking geliefert worden ist. Ich habe weder eine Benachrichtigung, dass das wirklich geliefert worden ist, noch sonst irgendwas. Um das abzukürzen, der Hersteller schreibt folgendes dazu:" Zitat: Wir sind noch nicht in der Lage, bei Spediteuransprüchen zu helfen. Daher sind Bestellungen, die als geliefert gekennzeichnet sind, aber die Empfänger behaupten, dass sie das Paket nicht erhalten haben, nicht erstattungsfähig .". Nachforschungen haben ergeben, das der Status auf bereits ausgeliefert steht, jedoch der Empfang der Ware nicht bestätigt wurde. Ich habe den Lieferanten darum gebeten einen Nachforschungsantrag zu stellen, wozu er sich aber nicht bereit erklärt. Der Hersteller - in dem Fall aus Lettland, bezieht sich darauf, dass das mein Problem wäre und ich das bei DHL/ Post in Erfahrung bringen muss und wenn die Ware weg sei, das mein Problem wäre. Wie kann man damit umgehen, ist das rechtens, das der Hersteller, der letztendlich auch den Lieferservice beauftrag, das dem Kunden übertragen kann. Sodass es praktisch ein Fehler des Kunden ist bzw. sein Problem? Wie kann man sich davor schützen. Was den Hersteller betrifft, gab es schon mehrere Bestellungen die problemlos waren. Aber ich kann natürlich nicht immer auf "gut Glück" dort bestellen, in der Hoffnung auch die Ware zu erhalten.