Versteuerung bei atypisch stiller Unterbeteiligung

Melden
Message postés
1
Date d'inscription
Sonntag April 11, 2021
Status
Mitglied
Zuletzt online:
April 11, 2021
-
Guten Tag,

Über die UG eines Freundes hatte ich die Gelegenheit, mich an der Kapitalerhöhung eines Startups zu beteiligen (in der Runde wurde nur bestehende Kapitalgeber zugelassen). Dies wurde vertraglich über eine Unterbeteiligung gelöst - konkret eine atypisch stille Unterbeteiligung.

Aktuell habe ich die Einlage aus meinem Privatvermögen als Privatperson getätigt.
Für den Fall, dass das Startup erfolgreich sein sollte und ich meine Anteile mit Gewinn veräußern kann, fällt dann für mich eine Kapitalertragssteuer an, oder muss ich die Gewinner mit meinem persönlichen Steuersatz versteuern?